Blog

In jeder Krise wohnt auch eine Chance · 20.03.2020

200320 yoga mediation uebungen corona virus

 

Liebe Yoginis und Yogis, liebe Teilnehmer des Sitzens in der Stille

viele von uns sitzen zu Hause, andere stehen am Ende ihrer Kraft an der Front. Wieder andere feiern Corona-Parties und treffen sich ungeachtet der allgemeinen Massnahmen in Gruppen, negieren Corona oder wollen unbedingt infiziert werden.

 

Wir sind in Deutschland sicherlich besser gerüstet für Corona als in manch anderen Ländern, aber AUCH WIR VERFÜGEN ÜBER ZU WENIG ATEMGERÄTE UND VERMUTLICH AUCH BALD KRANKENHAUSPERSONAL, UM ALLE BETROFFENEN AUSREICHEND VERSORGEN ZU KÖNNEN, wenn wir so weitermachen. Das könnte auch schon am Wochenende der Fall sein. Deshalb lasst uns dafür sorgen, dass so viele wie möglich erst einmal gesund bleiben.

 

Wir dürfen noch raus!

Wir alle wissen, dass Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde Ernährung die Grundlage sind für Gesundheit und Wohlbefinden. Allein oder mit unseren Angehörigen des eigenen Hausstands dürfen wir nach wir vor in den Wald oder auch in den Parks spazieren gehen, 2 Meter Abstand zu Anderen sollten wir unbedingt beachten!

 

Wenn Menschen das missachten und weiterhin Grüppchen bilden, wird uns Herr Söder sicherlich in die Schranken verweisen in den nächsten Tagen, notfalls in Form eines Hausarrests.

 

Die Älteren und Kranken, Alleinlebenden können und sollten wir anrufen, damit sie sich nicht ganz allein und vergessen fühlen.

 

Ich kenne einige Ärzte, die am Limit arbeiten – ungeachtet der Tatsache, dass sie vielleicht selbst infiziert sind. Deshalb meine Bitte: bleibt zu Hause. Ich habe allen Patienten abgesagt, weil ich vermeiden möchte, dass wir uns untereinander anstecken.

 

Für Notfälle wie sehr starke Schmerzen bei jetzt geforderten Berufsgruppen bin ich aber da! Doch ganz ehrlich gesagt: Wer von uns Heilpraktikern behandelt überhaupt Notfälle?

 

 

weiterlesen

Sitzen in der Stille · Übung 01 vom 20.03.2020

200320 sitzen in der stille mit doris osterhues teil 01

 

Sitzen in der Stille (Meditation in der Stille)

 

Liebe Yoginis und Yogis, Ihr wisst alle genug Übungen. Die Krise schenkt vielen von uns die Möglichkeit, zu Hause zu bleiben und Abstand nehmen zu dürfen - nicht, damit wir panisch im Internet nach unterschiedlichsten Yogagruppen und Unterhaltung suchen und die Datenbahnen unnötigerweise beanspruchen.

 

Wir treffen uns täglich und Ihr seid herzlich dazu eingeladen. Wir sitzen täglich um 7.00, 12.00 und 19.45 Uhr für jeweils 5 Minuten.

 

Das geht wunderbar ohne begleitende Anweisung von außen. Nicht auf den Bildschirm starren und Anweisungen wahrnehmen, sondern unser Gehirn trainieren; das Gedankenkarussell anhalten. Wahrnehmen, was die Gedanken mit uns gerade jetzt zu Corona-Zeiten treiben, wahrnehmen und sich nicht mitreißen lassen.  Alles andere ist im Außen.

 

weiterlesen